Der Imker

Wissenswertes über Marcel Kogej:
Geboren 1976 in Issum-Sevelen, aufgewachsen am Fuße des Oermterberges.
Seit mehreren Jahren in Dortmund-Brackel ansässig.

Beruf:
Gelernter Industriemechaniker bei der Deutschen Bahn, Weiterbildung zum Meister und Schweißfachmann. Seit 2009 technischer Angestellter bei der Firma Airvalve Flow Control GmbH.

Hobbies:
Neben der Imkerei ist zu einem die Fußballleidenschaft (Heimatverein SV Sevelen) mit den Herzensvereinen MSV Duisburg und Borussia Dortmund.
Zum anderen der Schießsport in den Disziplinen  Luftpistole und Kleinkalibergewehr.

Schon immer habe ich Honig sehr gerne gegessen. Im Kindesalter konnte ich mit dem Teelöffel einfach in das Honigglas hinein langen um ihn dann in den Mund zu stecken und abzulecken… hmmm…. ging übrigens genauso bei den Nuss-Nougat-Cremen =:O). Doch  ist heute in den meisten Produkten zu viel Palmöl, deren Anbau leider nicht umweltverträglich ist… somit verzichte ich auf diesen Schockogenuss.

Die ersten Berührungspunkte mit dem Imkern hatte ich Ende der 90er Jahre, jedoch hatte es mein Lebensumstand nicht zugelassen, mich intensiver mit dem Thema Bienen auseinander zusetzen. Beruf und Freizeitgestaltung wie Party machen, Fussball spielen, Sportschütze und Bruderschaft haben einen ganz eingenommen. 

Erst so richtig begeistert wurde ich auf dem Dortmund-Aplerbecker-Apfelmarkt 2014, wo mir auf einen Marktstand vom dortigen Imkerverein anhand von einem Schaukasten das Leben der Bienen gezeigt wurde.

Just ein Jahr später wurde meinem Arbeitgeber (Airvalve Flow Control GmbH) ein Bienenvolk, zum Einzug in das neue Firmengebäude von einem Imker als Geschenk überreicht. Sofort war ich Feuer und Flamme, jedoch verhinderte leider die lange Krankheit meines Vaters eine aktive Teilnahme am Imkern in der Firma ausserhalb der  Pausenzeiten. Aber in dieser Zeit habe ich „YouTube“ für mich entdeckt und alles was über Bienen zu sehen war habe ich mir angesehen und zudem mehrere Bücher gelesen.

Im Februar 2018 meldete ich mich nach einem kurzen Gespräch mit dem 1. Vorsitzenden des Kurler-Imkervereins kurzerhand einfach an. Seine fachlich und ruhige beindruckende Art gab hier den Ausschlag in diesem sehr gut geführten Verein einzutreten. Ab da an, gab es keine ruhige Minute mehr, denn das Warten und die Vorfreude auf das erste eigene Bienenvolk  hatte mich voll in den Bann gezogen.

Als ich die ersten beiden Bienenvölker bekommen habe, muss ich im nachhinein einem alten Sprichwort rechtgeben “ Der Jungimker schaut ein Volk tot“(zum Glück ist es soweit nicht gekommen). Es ist so faszinierend wie die Bienen leben und sich im dunkeln Bienenstock verständigen.  Doch benötigen Sie nicht die neugierigen Blicke vom Imker, denn diese stören nur das Leben im Stock. Aber was will der Jungimker machen um seinen Wissensdurst zu stillen.. 

 er guckt und guckt und guckt. =:0)

So wurden aus den zwei Wirtschaftsvölkern die im ersten Jahr ca. 80kg Honig einsammelten, 11 weitere Ableger an drei verschiedenen Standorten.

Schauen wir doch gemeinsam in meinem Block wie es weiter geht 

Dein SumSum Imker 

Marcel Kogej

Das Logo wurde von der Familie an Weihnachten 2018 und lieben Freunden entwickelt. Nachfolgend ein paar Bilder von der Entwicklung.